Zur Kulturpolitik des Auswärtigen Amtes


 Sa 18. Januar 2020, 15:00 h | 60 Minuten
  HAU 2 | Bühne, Berlin


*** Update: Leider erreichte uns von Michelle Müntefering eine Absage und es ist auch keiner/keinem anderen Vertreter*in des Auswärtigen Amtes möglich, an diesem Tag zu diesem Thema zu sprechen. Wir arbeiten derzeit auf Hochtouren daran, andere Gesprächspartner*innen zu finden, die mit uns zum Thema »Auswärtige Kulturpolitik« diskutieren können. Schaut wieder hier vorbei für mehr Informationen. *** 
 


Michelle Müntefering, 
Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, hat zu ihrem Amtsantritt im März 2018 die Losung ausgegeben, dass es gälte, die Freiheitsräume von Kunst und Kultur zu schützen sowie die internationale Zusammenarbeit im Hinblick auf die Freiheit der Kunst zu intensivieren.

Knapp zwei Jahre später lässt sie uns an ihrer heutigen Sicht auf ihre Arbeit teilhaben und stellt sich den Fragen, die sich aus unserem täglichen Arbeiten dazu ergeben. Welche Kunst wird vom Auswärtigen Amt wohin »exportiert«? Was sind die heutigen Prioritäten der internationalen Kulturpolitik? Und was ist ihre Vision der internationalen Kulturpolitik Deutschlands? Stephan Behrmann, Geschäftsführer Bundesverband Freie Darstellende Künste, führt das Gespräch.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und wird simultan ins Englische gedolmetscht. Keine Anmeldung nötig.