Macht Strukturen!


 Sa 18. Januar 2020, 18:00 h | 120 Minuten
  HAU 2 | Studio, Berlin



Wo Menschen aufeinandertreffen, ist Macht im Spiel. Räume ohne Macht gibt es nicht und selbst das Konzept eines »unkuratierten Raums« ist nur eine spezielle Form der Kuration, hinter der eine machtvolle Idee steht, die sich durchgesetzt hat.

Je schärfer das Profil eines Hauses, umso klarerer Entscheidungen bedarf es. In Entscheidungen entfaltet sich das Gestaltungspotenzial von Macht. Aber wie werden in den Häusern die Entscheidungen gefällt?

Die Ideale freien Arbeitens vertragen sich nicht mit autokratischen Strukturen und dennoch finden wir sie in vielen Institutionen der freien Szene vor. Wie müsste denn die ideale freie Institution aussehen? Wie wird geführt? Wie entschieden? In welchen Strukturen? Wie verteilt sich Verantwortung und werden Aufgaben organisiert? Wie behauptet sich eine solche Organisation in ihrem Umfeld, gegenüber Politik und Öffentlichkeit? Wer ist beteiligt und wer nicht?

Diese Session mit Matthias Schulze-Kraft, Vorstandsmitglied Bundesverband Freie Darstellende Künste und künstlerische Leitung LICHTHOF Theater Hamburg, sucht nach möglichen Antworten auf diese und ähnliche Fragen, erforscht Modelle und Möglichkeiten, macht sich auf den Weg hin zu einer Struktur, die unseren Vorstellungen von (künstlerischer) Freiheit, Autonomie, Partizipation, Diversität, Gerechtigkeit und Gleichheit entspricht.

In deutscher Sprache. Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen, Restplätze bitte am Infostand erfragen.



Dokumentation

Previous Next

© Catharina Tews