Performing Exchange – Die Kunst der Vermittlung und Vermittlung in der Kunst


 Sa 18. Januar 2020, 14:30 h | 90 Minuten
  HAU 3 | Bühne, Berlin


Die Arbeitspraxis der freien darstellenden Künste bewegt sich zwischen starker regionaler Verankerung und überregionaler und internationaler Mobilität, sichert kulturelle Grundversorgung und wirkt als impulsgebende Kraft. Welche Qualifizierungen müssen Akteur*innen mitbringen, die diese Arbeitspraxis an das potentielle Publikum vermitteln wollen oder in ihren Produktionsprozessen dieses bereits einbeziehen? Liegen spezifische Kompetenzen in unserer Arbeitsweise und wie lassen sich diese beschreiben?

Ausgehend von gemeinsam entwickelten Strategien für Gastgeber*innen wird eine Vermittlungs-Utopie der freien darstellenden Künste erarbeitet. Angeleitet wird die Session von Daniela Silvestrin und Swetlana Gorich, Projektleiterinnen des Programms »Performing Exchange (PEX)« des Bundesverbands Freie Darstellende Künste.


In deutscher Sprache. 
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen, Restplätze bitte am Infostand erfragen.

 


Tags: