Selbstermächtigung in der Qualifizierung


 Sa 18. Januar 2020, 16:00 h | 90 Minuten
  HAU 3 | Bühne, Berlin


Wer qualifiziert wen auf welcher Grundlage wofür? In den letzten Jahren wurden verschiedene Fort- und Weiterbildungsangebote für freie Kunstschaffende entwickelt. Außerdem ist ein neuer Austausch über die Ausbildungspraxis für den darstellenden Bereich entstanden. In diesem Kontext sind Ansätze entstanden, die das Verhältnis von Lehrenden und Lernen kritisch reflektieren und neue Qualifizierungsstrategien enthalten, die selbstermächtigende Prinzipien einbinden.

Welche Angebote sind zukunftsweisend und sollten bundesweit zugänglich sein? Wie lassen sich hierarchiearme Ausbildungsstrategien weiterentwickeln und implementieren? Und wie kann Wissenstransfer über ganze Arbeitsbiographien hinweg im Sinne eines Empowerments gestaltet werden? Zu diesen Fragen arbeiten die Teilnehmer*innen dieser Session, angeleitet von Anne Schneider, Geschäftsführerin Bundesverband Freie Darstellende Künste und Tom Wolter, stellvertretender Vorsitzender Bundesverband Freie Darstellende Künste und künstlerische Leitung WuK Theater Quartier (Halle).

In deutscher Sprache.Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen, Restplätze bitte am Infostand erfragen.



Tags: