UTOPIA.JETZT - Bundeskongress der freien darstellenden Künste

Am 19. Januar 2019 ging nach vier intensiven Kongresstagen UTOPIA.JETZT, der fünfte Bundeskongress der freien darstellenden Künste, zu Ende. Mit über 600 Teilnehmer*innen, 89 Referent*innen und 60 Veranstaltungen war der Kongress der bislang größte des Bundesverbands Freie Darstellende Künste.


Vier Tage UTOPIA.JETZT bedeuteten vier Tage Neues denken und Bekanntes hinterfragen. Gleichzeitig konkrete Schritte für eine lebendige und wirkmächtige Theaterlandschaft heute und morgen gehen. Ob im Dialog mit Politik, Verwaltung und Wissenschaft oder im szeneinternen Austausch – der Bundeskongress 2020 widmete sich dem Blick nach vorne und fragte nach Möglichkeiten, Visionen und Idealen der freien darstellenden Künste.

Dabei wurden die Kernthemen der Freien Szene auf sechs thematische Stränge verdichtet: Freiheiten der Kunst (Was macht die freie Produktionsweise aus? Welche Ästhetiken bringt sie hervor und worauf beruht ihre Wirkkraft für die Gesellschaft?), Soziale Lage (Prekäre Strukturen verlassen: Wie verbessern wir die soziale Lage der Akteur*innen weiter – langfristig und nachhaltig?), Qualifizierung (Welche Ausbildungsangebote benötigt eine auf selbstermächtigenden und solidarischen Prinzipien fußende Szene? Und wie gelingen kontinuierlicher Wissenstransfer und Transformationsprozesse?), Kulturelle Bildung (Wie findet die künstlerische Praxis sowie die profilierte Expertise der freien darstellenden Künste Eingang in Förderung und Formate sowie die Gestaltung lebenslanger Lernprozesse?), Räume und Regionen (Wie schaffen wir spezifische Produktionsbedingungen für Städte, Dörfer und alles, was dazwischen liegt?), Europa & Internationales (Welche Rolle spielt die Freie Szene beim Zusammenhalt Europas? Wie arbeiten wir international gerecht und selbstbestimmt zusammen?).

Ins Zentrum aller Diskurse über Utopien wie praktische Zukunftsschritte der freien darstellenden Künste standen die Themen der utopischen Räume zu Diversität, Nachhaltigkeit und Solidarität, die durchgängig als Open Spaces während des Kongresses geöffnet waren.

UTOPIA.JETZT wird umfassend online dokumentiert. Eine stetig wachsende Anzahl von Videomitschnitten, Bildern und anderen Materialien finden sich hier.